http://www.ethianum-klinik-heidelberg.de/glossar/23-Beugesehnen.html

Beugesehnen

Beugesehnen beugen die Finger

Beugesehnen der Hand kurz erklärt: Die Beugemuskeln in unserem Unterarm gehen auf Höhe des Handgelenks in Beugesehnen über. Alle Finger haben zwei Beugesehnen, der Daumen eine. Sie sind für das Beugen der Finger zuständig.

Die tiefen Beugesehnen beugen wie die oberflächlichen Beugesehnen das Mittelgelenk und Endgelenk. Die tiefen Beugesehnen beugen zusätzlich das Endgelenk. Die Daumenbeugesehne beugt den Daumen in allen Gelenken. Die Sehnen können in der Handinnenfläche ertastet werden. Ist eine Beugesehne verletzt, kann der gesamte oder ein bestimmter Teil des betroffenen Fingers nicht mehr aktiv gebeugt werden. Dann kommt die Sehnenchirurgie zum Einsatz.

.
 
 

ETHIANUM Klinik Heidelberg | © ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten