http://www.ethianum-klinik-heidelberg.de/hueft-impingement-behandeln.html
.

Engpass in der Hüfte

Hüft-Impingement (FAI, Pincer- oder Cam-Impingement) wirksam behandeln

Hüft-Impingement: Engpass in der HüfteEs läuft nicht rund in der Hüfte, das Gehen schmerzt und wenn Dietmar B. (38) aufsteht, kommt er sich vor wie ein alter Mann. Hüftexperte Dr. Lehmann, Heidelberg, hat nach der ersten Anamnese ein MRT im ETHIANUM angeordnet. Das Ergebnis sagt Dietmar B. noch nicht viel: Hüft-Impingement.

Dr. Lehmann erklärt: »Hüft-Impingement bedeutet, dass sich ein mechanisches Konfliktproblem, ein Engpass, entwickelt hat. Impingement ist englisch und lässt sich mit ‘Zusammenstoß’ übersetzen. Klartext: Bei Herrn B. hat sich der Hüftkopf in der Jugend wulstartig verändert und nun stößt dieser bei bestimmten Bewegungen immer wieder gegen den Pfannenrand des Gelenks.«

Die wulstartige Veränderung (‘bump’) verursacht abhängig von Aktivität und Verformungsausmaß irgendwann Beschwerden, beim Fußballer nicht selten schon in der Jugend. Der ‘bump’ (Cam-Impingement) zerstört Gelenklippe (Labrum) und angrenzenden Pfannenknorpel. Durch den chronischen Mikroabrieb des Knorpels entsteht eine schmerzhafte Entzündung, als Leistenschmerz spürbar. Nicht rechtzeitig erkannt und anbehandelt sind Arthrose und damit auf lange Sicht auch die Notwendigkeit einer Hüftgelenk-Endoprothese vorprogrammiert.


Beißzangen und Nockenwellen-Probleme in der Hüfte?

Ja wirklich, das gibt es. Bei einem Engpassyndrom in der Hüfte (medizin.: femoro-acetabuläres Impingement, kurz: FAI) unterscheidet der Facharzt für Orthopädie grundsätzlich zwei Formen:

Das Pincer-Impingement

Dieses Engpass-Syndrom wird auch Beißzangen-Impingement genannt. Denn in diesem Fall ist die Hüftpfanne zu groß, sie umschließt den Hüftkopf beißzangenähnlich.

Wir kennen das Gegenteil, die sogenannte Hüftdysplasie, bei der die Pfanne zu klein ist. Beim Pincer-Impingement werden die Gelenklippe und der Knorpel durch das Anschlagen des Schenkelhalses ‘in die Zange genommen’. Auf Dauer können sie der mechanischen Beanspruchung nicht Stand halten und nutzen sich ab.

Das Cam-Impingement

Auch als Nockenwellen-Impingement bekannt. Es bildet sich relativ häufig bei jungen Männern ab ca. 20 Jahren aus. Der Engpass entsteht hier durch eine zu geringe Taillierung oder Wulstbildung des Hüftkopfes. Der Gelenkknorpel wird nun beschädigt, weil der übermäßige knöcherne Anbau dauernd an den Pfannenrand stößt.


Schmerzen sind ein klares Zeichen

Welche Form von Impingement (es können sogar beide Arten gleichzeitig auftreten) Sie nun vielleicht plagt: Suchen Sie einen Facharzt auf. Für Formveränderungen ist im komplexen Hüftgelenk nämlich kein Platz.

Das FAI führt zu chronischen Entzündungsreaktionen und damit zu Schmerzen. Es ist die häufigste Ursache für die Entstehung einer Hüftarthrose und bereits in der Jugend als Prädisposition angelegt. Lassen Sie es nicht so weit kommen.

Interessante Lektüre zum Thema Hüft-Impingement:

Feature von Dr. Lehmann über Hüft-Impingement in FOCUS Gesundheit

Das Feature in FOCUS Gesundheit mit und von Dr. Lehmann über Hüft-Impingement, Folgen und Behandlung

 


Die Arthroskopie: hilfreich und schmerzarm

/ Die Arthroskopie der Hüfte

Gerade für Sportler ist die Arthroskopie ein schonender Weg, um ein Hüft-Impingement erfolgreich zu behandeln. Der erfahrene Facharzt erklärt Ihnen genau, wie die Gelenkspiegelung abläuft und was danach zur schnellen Genesung geschehen sollte.

Was geschieht bei der Hüftarthroskopie?


Schmerzen durch Abnutzung: Hüftarthrose

/ Hüftarthrose

Eine Arthrose bedeutet Schmerzen und Bewegungseinschränkung durch Schäden am Knorpel. Knorpelflächen sind nicht mehr glatt, sondern zerfasert, rau und schuppig. Um den Verlust des Knorpels und damit die Deformation knöcherner Strukturen zu vermeiden, können Methoden wie Débridement, Abrasionsarthroplastik und Microfracture helfen.

Behandlungsmethoden bei Hüftarthrose


Wie schlimm ist eine Hüftgelenkprothese wirklich?

/ Hüftgelenk-Endoprothese

Was sollten Sie über den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks wissen? Finden Sie hier Informationen zu Endoprothesen, wie sie implantiert werden, was im Vorfeld einer OP geschieht und worauf Ihr Spezialist für Hüftrekonstruktion achten wird ...

Wie schlimm ist eine Hüftgelenkprothese wirklich?


Vereinbaren Sie einen Termin mit Dr. Lehmann

/ Nehmen Sie Kontakt auf

Sie wollen von dem Hüftexperten Dr. Lehmann Ihre Hüfte untersuchen lassen? Dann rufen Sie zur Terminbereinbarung an: 06221 8723-339. Gern können Sie uns auch über das Kontaktformular eine Nachricht senden:

Ihre Anfrage hier starten


 

.
 
 

ETHIANUM Klinik Heidelberg | © ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten