http://www.ethianum-klinik-heidelberg.de/hueftgelenk-endoprothese-wie-schlimm-ist-eine-hueftgelenkprothese.html
.

Infos zur Hüftgelenk-Endoprothese

Das künstliche Hüftgelenk: Wie schlimm ist eine Hüftgelenkprothese wirklich?

Wie schlimm ist eine Hüftgelenkprothese wirklich?Sie besuchen Veranstaltungen nur, wenn Sie ganz in der Nähe parken können? Der Städtetrip nach Barcelona fällt aus, weil Sie das Besichtigungsprogramm nicht absolvieren können?

Das künstliche Hüftgelenk, also die Hüftgelenkprothese oder medizinisch korrekt: die Hüftgelenk-Endoprothese ist bei weitem nicht so schlimm wie ein Leben ohne Mobilität.

Schmerzen bei Drehbewegungen, Schuhe und Strümpfe anziehen, Nägel schneiden, das Ein- und Aussteigen ins oder aus dem Auto sowie die Abnahme der Gehstrecke, die Sie schmerzfrei zurücklegen können – das sind typische Signale: Sie sollten ernsthaft über ein künstliches Hüftgelenk nachdenken, um Ihre Lebensqualität wieder zu erhöhen. Infos finden Sie hier.


Das Wichtigste über künstliche Hüftgelenke


Wie sieht die Hüftgelenkprothese aus?

Künstlicher Hüftgelenk-Ersatz mit KeramikkopfZunächst unterscheidet man Hüftgelenk-Endoprothesen in solche mit oder ohne Zementverankerung. Generell gilt die Grundregel: Je älter der Patient/die Patientin, umso eher wird die Implantatverankerung mit Zement erfolgen. Je jünger, desto eher zementlos.

Selbstverständlich handelt es sich bei Knochenzement nicht um denselben Zement wie bei den Maurern: Für den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks wird Polymethylmethacrylat (PMMA ) verwendet.

Das künstliche Hüftgelenk besteht aus der Pfannenkomponente mit Inlay (Polyethylen oder Keramik) und der Stielkomponente mit Keramik- oder Metallkopf. Beide Endoprothesen-Komponenten (Pfanne und Stiel) kann man entweder mit oder ohne PMMA implantieren.

Als ‘Goldstandard’ haben sich heute folgende Varianten bewährt:

  1. Zementlose Verankerung von Pfannen- und Stielkomponente (beide Implantat-Komponenten bestehen aus einer Legierung aus Titan-Aluminium-Vanadium)
  2. Teilzementierte Verankerung: Die Pfannenkomponente (Titan) wird zementlos implantiert, die Stielkomponente wird mit PMMA implantiert
  3. Vollzementierte Verankerung: Die Pfannen- und die Stielkomponente (beide aus Edelstahl) werden mit PMMA implantiert. Es stehen Standard- und Kurzschäfte zur zementlosen Implantation zur Verfügung

Grundregel: Je jünger die Patientin/der Patient, desto kürzer sollte das Implantat sein.

Bei den zementlosen Pfannensystemen unterscheidet man sogenannte sphärisch geformte Pressfitpfannen (diese werden nach Vorbereiten des Pfannenlagers eingeschlagen) und konisch geformte Schraubpfannen (diese werden mit einem selbstschneidenden Gewinde in den Knochen eingeschraubt).


Der Mensch ist einzigartig: Die maßgeschneiderte Gelenkprothese

Prof. Dr. Gruber berät zur Hüftgelenk-EndoprotheseEine exzellente Passgenauigkeit Ihrer Hüftgelenkprothese ist zu erreichen, indem anhand der CT-Aufnahmen ein maßgeschneiderter Endoprothesenstiel entwickelt wird. Das wirkt sich entsprechend positiv auf die Haltbarkeit des Implantats aus.

Passend zur anatomischen Knochenform Ihres Oberschenkels wird ein individueller Endoprothesenstiel zur zementlosen Implantation hergestellt. Der von uns gewählte Endoprothesen-Hersteller hat mit mehr als 25.000 implantierten Individualschäften weltweit die größte Erfahrung mit der Herstellung von individuellen Hüftimplantaten.

Wenn Sie einen Termin für einen ersten Gesprächs- und Untersuchungstermin bei Prof. Dr. Gruber vereinbaren wollen, rufen Sie an: 06221 8723-160 oder wechseln Sie hier zum Kontakformular 

 


Die Arthroskopie: hilfreich und schmerzarm

/ Hüftarthroskopie

Gerade für Sportler ist die Arthroskopie ein schonender Weg, um Hüftgelenkerkrankungen bzw. Hüftschmerzen erfolgreich zu therapieren. Im Vergleich zu einer offenen Operation ist die Belastung geringer und es kann früher wieder durch aufbauende Physiotherapie zum optimalen Trainingspensum gefunden werden ...

Was geschieht bei der Schulter- oder Hüftarthroskopie?


Röntgenaufnahme einer Kniegelenk-Endoprothese

/ Kniegelenk-Endoprothese

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einsatz einer Kniegelenkprothese? Wird die Prothese maßgefertigt? Was bedeutet ‘aseptische Lockerung’? Wie lange hält das künstliche Gelenk? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen die folgende Seite auf einen Klick:

Infos zur Kniegelenk-Endoprothese


Traum für Chirurgen: Der OP-Saal im ETHIANUM Heidelberg

/ OP-Bereich

Der natürliche Lebensraum unserer Chirurgen: Die OP-Säle in der Klinik sind lichtdurchflutet, ringsum verglast und außerordentlich großzügig angelegt. In dieser Arbeitsumgebung mit hochmoderner medizintechnischer Ausstattung können sie optimal operieren.

Zum OP-Bereich der Klinik


 

.
 
 

ETHIANUM Klinik Heidelberg | © ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten