http://www.ethianum-klinik-heidelberg.de/schulter-endoprothese-infos-zur-schulterprothese-op.html
.

Die Schultergelenk-Endoprothese:

Künstliches Schultergelenk – Wissenswertes über eine Schulterprothese-OP

Schulter-Endoprothetik: Je nach Indikation mit unterschiedl. KomponentenOperation künstliches Schultergelenk, das Ziel ist klar: Schmerzfrei leben und die Schulter wieder bestmöglich bewegen können, darum geht es für die Betroffenen, ob Leistungssportler, Golfer oder Pensionär.

Der Schulterspezialist wird alle konservativen Behandlungsmöglichkeiten ausschöpfen und ggf. eine Arthroskopie empfehlen, bevor er die Schultergelenk-Endoprothese als Maßnahme ergreift. Lesen Sie hier Wissenswertes zur Schulterprothese-OP.


Indikationen für eine Schulterprothese-OP:

  • Arthrose als Folge von degenerativem Verschleiß
  • Rheumatoide Arthritis
  • Oberarmkopfbruch
  • Oberarmkopfnekrose
  • Cuff Arthropathie (Sekundärarthrose nach größerer und chronischer Rotatorenmanschetten-Ruptur)

Abhängig von der Verletzung/Erkrankung und individuellen Gegebenheiten (z. B. zusätzliche Verletzungen der Rotatorenmanschette, ungünstiger Knochenstatus, Osteoporose oder eine schwierige Gelenkanatomie) sind auch individuelle Lösungen erforderlich. Dafür stehen unterschiedliche Prothesenkomponenten zur Verfügung (anatomische Prothesen inkl. ‘Re-Surfacing’ bei intakter Rotatorenmanschette, inverse Prothese bei chronischer/großer Rotatorenmanschetten-Ruptur mit erheblichem Funktionsverlust, sog. Pseudoparalyse).

Eine komplette Schultergelenk-Endoprothese, bei der der gesamte Oberarmkopf ersetzt wird, muss nicht immer die beste Maßnahme sein:

In vielen Fällen gewährleisten schon Teilprothesen, z. B. eine zementfreie Titankappe auf dem remodellierten Oberarmkopf (das sogenannte Re-Surfacing) ein hervorragendes Resultat. Dies gilt umso mehr, je jünger der Patient ist, da es für diese Art des Gelenkflächenersatzes so gut wie keine Lockerungstendenz und damit Revisions- bzw. Materialwechselnotwendigkeit gibt. Ganz anders verhält es sich mit der künstlichen Gelenkpfanne: Hier ist die Wahrscheinlichkeit der Materiallockerung und -ermüdung weitaus höher.


Optimale Voraussetzungen für eine Schultergelenk-Endoprothese:

Je beweglicher Muskeln, Sehnen und Bänder noch sind, desto besser wird das funktionelle Ergebnis einer endoprothetischen Rekonstruktion sein. Betroffene sollten deshalb nicht allzu lange warten, wenn Gelenkflächen in der Schulter bereits stark geschädigt sind.

Der Eingriff wird durchgeführt im Rahmen eines stationären Klinikaufenthalts, der nur wenige Tage dauert. Schon vom ersten Tag nach der Schulter-OP an wird das Gelenk wieder bewegt.

An den Klinikaufenthalt schließt sich idealerweise die stationäre Weiterbehandlung in einer spezialisierten Rehabilitationklinik über weitere drei Wochen an. Dazu zählt auch ein Training im Wasser (ab zwei Wochen nach der Operation), das die Beweglichkeit des Gelenks gezielt fördert. Danach wird die physiotherapeutische Behandlung ambulant fortzusetzen sein.

Alternativ kann statt des stationären Reha-Aufenthaltes die Physiotherapie auch komplett ambulant erfolgen. Dies wird von jüngeren Patienten nicht selten bevorzugt. Auch hier gilt: die Qualität der physiotherapeutischen Nachbehandlung ist entscheidend für das Endergebnis.

Termin zur Abklärung vereinbaren: Brauchen Sie eine Schultergelenk-Endoprothese?

 


Wie schlimm ist eine Hüftgelenkprothese wirklich?

/ Hüftgelenk-Endoprothese

Was sollten Sie über den Einsatz eines künstlichen Hüftgelenks wissen? Finden Sie hier Informationen zu Endoprothesen, wie sie implantiert werden, was im Vorfeld einer OP geschieht und worauf Ihr Spezialist für Hüftrekonstruktion achten wird ...

Wie schlimm ist eine Hüftgelenkprothese wirklich?


Röntgenaufnahme einer Kniegelenk-Endoprothese

/ Kniegelenk-Endoprothese

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einsatz einer Kniegelenkprothese? Wird die Prothese maßgefertigt? Was bedeutet ‘aseptische Lockerung’? Wie lange hält das künstliche Gelenk? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen die folgende Seite auf einen Klick:

Infos zur Kniegelenk-Endoprothese


Traum für Chirurgen: Der OP-Saal im ETHIANUM Heidelberg

/ OP-Bereich

Der natürliche Lebensraum unserer Chirurgen: Die OP-Säle in der Klinik sind lichtdurchflutet, ringsum verglast und außerordentlich großzügig angelegt. In dieser Arbeitsumgebung mit hochmoderner medizintechnischer Ausstattung können sie optimal operieren.

Zum OP-Bereich der Klinik


Mobilisierende Übungen in der Physiotherapie-Praxis des ETHIANUM Heidelberg

/ Physiotherapie-Praxis

Sie müssen kein Klient im ETHIANUM Heidelberg sein, um das Angebot an physiotherapeutischen Behandlungen bei Arthrose oder nach einem Eingriff (z. B. Arthroskopie der Schulter oder Gelenkprothese-OP), in Anspruch nehmen zu können. Termine erhalten Sie hier: 06221 8723-473.

Das physiotherapeutische Angebot


 

.
 
 

ETHIANUM Klinik Heidelberg | © ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten