http://www.ethianum-klinik-heidelberg.de/datenschutzerklaerung.html
.

Datenschutzerklärung nach EU-DSGVO

Informationen zum Umgang mit Ihren Daten und Ihren Rechten gemäß Datenschutzgrundverordnung

Wir freuen uns, dass Sie unsere Webseiten gefunden haben und sich über die Klinik, die Ärzte und Behandlungswege informieren. Genau dazu ist diese Website entstanden.

Lesen Sie hier, bei welchen Funktionen dieser Website Daten von Ihnen erhoben werden können, zu welchen Zwecken das geschehen kann und auf welchen Rechtsgrundlagen dies basiert. Sie werden auch darüber informiert, welche Rechte und Ansprüche für Sie damit verbunden sind.

Grundsätzlich dient uns diese Website NICHT, um persönliche Daten zu Werbezwecken von Ihnen zu gewinnen.


Übersicht zu dieser Datenschutzerklärung

 


Verantwortliche im Sinne der DSGVO

I. Name und Anschrift der Verantwortlichen

Verantwortliche im Sinne der DSGVO und anderer nationaler Datenschutzgesetze der EU-Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Voßstraße 6
69115 Heidelberg

Telefon: +49 6221 8723-0
Telefax: +49 6221 8723-456
E-Mail: info@ethianum-klinik-heidelberg.de


II. Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Datenschutzbeauftragter der Verantwortlichen ist:

ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG
Datenschutzbeauftragter
Voßstraße 6
69115 Heidelberg

Telefon: +49 6221 8723-119
E-Mail: datenschutz@ethianum.de

Allgemeines zur Datenverarbeitung

III. Allgemeines zur Datenverarbeitung

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website, unserer Inhalte und zur Erbringung unserer Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3. Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

IV. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Aus Sicherheitsgründen sind unsere Seiten TLS- bzw. SSL-verschlüsselt. Durch TLS- bzw. SSL verschlüsselte Verbindungen können die Daten und Anfragen, die Sie uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden. Eine derart verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass in Ihrem Browser die Adresszeile ein Schloss-Symbol anzeigt und unsere Webadressen mit https:// statt mit http:// beginnen.

Wenn Sie unsere Website-Adresse direkt in Ihrem Browser eingegeben haben oder über organische Suchergebnisse bei uns landen und sich nur auf unseren Seiten informieren, erhebt unser Content Management System keinerlei personenbezogene Daten von Ihnen. Auch der Hoster unserer Websites erstellt keine Logfiles.

Interagieren Sie mit unserer Website, indem Sie z. B. einen Kommentar hinterlassen, das Kontaktformular ausfüllen, unsere Plug-ins zu sozialen Netzwerken nutzen oder unsere Webseiten über Anzeigen in Google, Einträgen in sozialen Netzwerken oder anderen Portalen aufrufen, können Daten von Ihnen erhoben und gespeichert werden. Genauere Informationen dazu lesen Sie in den einzelnen Rubriken dieser Datenschutzerklärung.

Cookies: Arten, Zweck, Speicherdauer

V. Verwendung von Cookies

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Website verwendet temporäre und permanente Cookies. Cookies sind Textdateien, die bei Aufruf einer Website vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Cookies enthalten charakteristische Zeichenfolgen, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufruf der Website ermöglichen.

  • Temporäre Cookies (Session-Cookies) werden automatisch gelöscht, wenn die Sitzung beendet bzw. der Browser geschlossen wird
  • Permanente Cookies haben eine festgelegte Gültigkeitsdauer, die sich je nach Cookie unterscheiden kann. Nach Ablauf dieser Gültigkeit wird das jeweilige Cookie automatisch gelöscht
  • Auf unserer Website sind drei verschiedene Cookie-Kategorien im Einsatz:

System-Cookies
Wir setzen Cookies ein, um unsere Website bereitzustellen und nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente erfordern es, dass der aufrufende Browser wiedererkannt wird, wenn Sie von einer unserer Seiten zu einer anderen wechseln. Personenbezogene Daten werden hierbei nicht erhoben. Die Cookies im Einzelnen:

AufgabeCookieSpeicherdauer
Das Session-Cookie unseres Systems ist zwingend notwendig, um den grundlegenden Betrieb dieser Website zu ermöglichenPHPSESSID3 Tage
Hält fest, dass der Cookie-Hinweis mit "OK" quittiert wurdecookieconsent_dismissed365 Tage
Halten fest, welche Seite vor dem Betreten unserer Website zuletzt besucht bzw. welche Seite angesehen wurde, bevor der Benutzer eine Formularseite aufgerufen hatReferrer-Cookies (F, N, G)3 Tage

Analyse-Cookies
Es werden Cookies des Analyse-Tools Google Analytics abgelegt, mit denen eine Auswertung des Surfverhaltens der Nutzer möglich ist.

AufgabeCookieSpeicherdauer
Ein Permanent-Cookie, das eine zufällig generierte ID (eindeutige Zahlenfolge) enthält, mit der ein Nutzer wiedererkannt wird_ga2 Jahre
Ein Session-Cookie, das Google Analytics dazu dient, die Anforderungsrate zu drosseln_gat1 Minute
Ein Session Cookie, das ebenfalls eine ID erzeugt, um eine statistische Auswertung der Website-Nutzung zu ermöglichen_gid24 Stunden

Durch diese Cookies können z. B. folgende Daten ermittelt werden:

  • Eindeutige Besucher (wenn mehrere Seiten, auch über einen Zeitraum, von demselben Gerät aus besucht wurden)
  • Eingegebene Suchbegriffe, mit der der Nutzer auf unsere Seiten verwiesen wurde
  • Externe Seiten, von denen auf unsere Seiten gewechselt wurde (Verweisseiten)
  • Die Seite/n unserer Website, die aufgerufen wurde/n
  • Das Gerät, mit dem die Aufrufe erfolgten (Desktop-PC, Tablet oder Smartphone)
  • Das Betriebssystem des verwendeten Geräts
  • Die Browserversion und die Spracheinstellung des Browsers des verwendeten Geräts
  • Zeitpunkt des Seitenaufrufs
  • Die Anzahl der aufgerufenen Seiten
  • Die Dauer des Besuchs auf einzelnen bzw. all unseren Seiten
  • Das Land, von dem aus unsere Website aufgerufen wurde 


Marketing-Cookies
Besuchen Sie unsere Website, indem Sie auf den Link in einer unserer Google Anzeigen geklickt haben, werden ebenfalls Cookies abgelegt. Diese dienen zu Analysezwecken für unsere Marketingaktivitäten bei Google.

AufgabeCookieSpeicherdauer
Ein Tracking-Cookie, um nachzuvollziehen, ob Sie nach dem Klick auf eine unserer Anzeigen ein Formular aufgerufen haben (z. B. das Kontakformular)_gcl_aw1 Jahr
Ein Tracking-Cookie, um zu prüfen, ob nach dem Klick auf eine unserer Anzeigen eine telefonische Anfrage erfolgte_gwcc1 Jahr
Ein Tracking-Cookie, das nach dem Unterstrich eine Buchstaben-/Ziffernfolge enthält und mit dem die Performanz unserer Anzeigen grundsätzlich überhaupt messbar wird_gac_Uxx1 Jahr

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notwendiger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO
  • Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO

3. Zweck der Datenverarbeitung

System-Cookies
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger System-Cookies ist es, Nutzern die komfortable Verwendung der Website zu ermöglichen.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. In unseren System-Cookies werden folgende Daten gespeichert und übermittelt:

  • Cookie Hinweis wurde mit Klick auf den OK-Button gelesen
  • Login in das System ist erfolgt (gilt nur für Administratoren)
  • Das Kontaktformular wurde ausgefüllt
  • Das Miniformular wurde ausgefüllt
  • Ein Kommentar wurde erstellt

Analyse- und Marketing-Cookies
Die Verwendung der Analyse- und Marketing-Cookies erfolgt, um die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Erst durch diese Cookies werden Statistiken möglich, die wir auswerten und so erfahren, wie die Website genutzt wird und wo wir unser Informationsangebot verbessern könnten. Beispiele:

  • Wenn wir erkennen, dass eine bestimmte Seite unserer Webpräsenz häufig aufgerufen, aber verlassen wird, ohne dass eine weitere Interaktion stattfindet, lernen wir, dass die Informationen dieser Seite nicht überzeugend sind und offenbar überarbeitet werden müssen
  • Wenn wir erkennen, dass User häufiger mit mobilen Endgeräten als mit Desktop-PCs unsere Seiten aufsuchen, werden wir für ein optimales Surferlebnis die mobile Nutzung zu verbessern versuchen
  • Wenn wir erkennen, dass Informationsangebote, die uns wichtig sind, nur selten aufgerufen werden, können wir diese z. B. durch verstärkte Verlinkungen optimieren
  • Wenn wir erkennen, dass bestimmte Anzeigen häufig angeklickt werden, aber danach kein Kontakt zu uns gesucht wird, wissen wir, dass die Inhalte verbessert werden müssen

In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben Sie die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit einzeln oder insgesamt gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen.

Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Datenverarbeitung bei Formularen und E-Mails

VI. Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unseren Internetseiten sind ein Mini-Kontaktformular und ein Kontaktformular eingebunden. Beide können zur elektronischen Kontaktaufnahme mit uns genutzt werden. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, werden die in der Eingabemaske eingegebenen Daten an uns übermittelt und gespeichert. Diese Daten sind:

  • Datum und Uhrzeit der Versendung
  • Ihre Anrede
  • Ihr Name
  • ggf. Ihr Unternehmen
  • Ihre E-Mail-Adresse
  • Ihre Telefonnummer
  • Die Leistung, die Sie interessiert
  • Ihr Terminwunsch (Datum und Wunschzeit)
  • Ihr Interesse an unserem Newsletter
  • Ihre formulierte Nachricht

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

In den Logfiles unseres Systems wird ein Eintrag erzeugt, der folgende Informationen enthält:

  • Datum und Uhrzeit der Versendung
  • IP-Adresse des Geräts, über das die Anfrage versendet wurde
  • Browserversion
  • Betriebssystem des Geräts

Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellten E-Mail-Adressen möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus den Eingabemasken dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten (Datum, Uhrzeit, Betriebssystem und Browser-Version) werden in Logfiles abgelegt, um einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von acht Tagen automatisch aus dem System gelöscht.

5. Sicherheit von E-Mails

Der Nutzer ist mit elektronischer Kommunikation einverstanden, sobald er selbst den elektronischen Kontakt zu uns eröffnet. Wir weisen darauf hin, dass E-Mails auf dem Übertragungsweg unbefugt und unbemerkt mitgelesen oder verändert werden können. Auf dem Mailserver sowie den PC-Systemen sind Maßnahmen zur Filterung von unerwünschten E-Mails (Spam-Filter) aktiv. Durch diese Spam-Filter können E-Mails abgewiesen werden, wenn sie durch bestimmte Merkmale fälschlich als Spam identifiziert wurden.

Der Inhalt von E-Mails ist nicht automatisch geschützt, außer Sie haben eigene Maßnahmen zur Verschlüsselung ergriffen. In E-Mails ohne zusätzliche Verschlüsselung sind Ihre personenbezogenen Daten nicht geschützt. Wenn Sie Bedenken bei der Übermittlung von personenbezogen Daten oder anderen sensiblen Daten haben, stimmen Sie vor der Übermittlung eine geeignete Verschlüsselung mit dem Empfänger ab oder nutzen Sie Fax bzw. Briefpost.

6. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail-Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden.

Anfragen hierzu richten Sie bitte per E-Mail, per Fax oder Brief mit einer eindeutigen Identifizierung Ihrer Person an die im Impressum genannten Kontaktdaten.

Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

Die Kommentarfunktion dieser Website

VII. Kommentarfunktion

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf einigen Seiten unserer Webpräsenz laden wir Sie ein, einen Kommentar zu hinterlassen. Dazu gibt der Nutzer einen frei wählbaren Namen ein und seine E-Mail Adresse.

Wird der Kommentar veröffentlicht, verbleiben (pseudonymisierter) Anzeigename, Kommentar und E-Mail Adresse als Foreneintrag im System. Bei Nichtveröffentlichung wird der Kommentar nach Weiterleitung an den zuständigen Arzt oder Mitarbeiter aus dem System entfernt.

In den Logfiles unseres Systems wird ein Eintrag erzeugt, der folgende Informationen enthält:

  • Datum und Uhrzeit der Versendung
  • IP-Adresse des Geräts, über das die Anfrage versendet wurde
  • Browserversion des Geräts
  • Betriebssystem des Geräts

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Speicherung der Kommentare erfolgt auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Da der Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages abzielt, ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

In nahezu allen Fällen verwenden Nutzer diese Option wie ein Anfrageformular. Deshalb werden Kommentare nicht automatisch veröffentlicht, sondern individuell geprüft und entweder an den zuständigen Arzt oder Mitarbeiter weitergeleitet oder mit unserer Antwort veröffentlicht. Wurde ein Klarname eingegeben, pseudonymisieren wir diesen vor der Veröffentlichung des Kommentars, die E-Mail Adresse bleibt grundsätzlich unveröffentlicht.

4. Dauer der Speicherung

Wird der Kommentar veröffentlicht, verbleiben (pseudonymisierter) Anzeigename, Kommentar und E-Mail Adresse dauerhaft als Foreneintrag im System.
Wird der Kommentar nicht veröffentlicht, wird er nach Weiterleitung an die zuständigen Ärzte oder Mitarbeiter aus dem System gelöscht.

Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen Logfiles werden spätestens nach einer Frist von fünf Tagen automatisch gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Bei veröffentlichten Kommentaren haben Sie jederzeit die Möglichkeit, die Löschung Ihres Kommentars einzufordern. Senden Sie mit Angabe des Seitenlinks, auf der sich der betreffende Kommentar befindet und eindeutigen Hinweisen auf den Inhalt, eine E-Mail an den Datenschutzbeauftragten. Die Rechtmäßigkeit der bereits erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

ETHIANUM Newsletter

VIII. Newsletter

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unser kostenfreier Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers:

a. Weil der Wunsch, den Newsletter zu erhalten, auf einem Antwortbogen in der Klinik angekreuzt und unterschrieben wurde
b. Über die Möglichkeit der Anmeldung auf der Website mit anschließender Bestätigung per E-Mail (Double Opt-in)

In beiden Fällen werden in unserem Newsletter-Tool die E-Mail Adresse des Nutzers sowie Datum und Uhrzeit der Anmeldung gespeichert. Meldet sich der Nutzer über den Kündigungslink in einem unserer Newsletter ab, wird die betreffende E-Mail Adresse aus der Empfängerliste gelöscht und nicht mehr beliefert.

Bei der Anmeldung zum Newsletter-Bezug über die Website wird an anderer Stelle des Systems ein Eintrag in den Logfiles erzeugt. Dieser enthält

  • Datum und Uhrzeit des Versands der Bestätigungs-E-Mail
  • E-Mail Adresse, an die die Bestätigung gesendet wurde
  • IP Adresse, an die die E-Mail versendet wird
  • Betriebssystem, über das die Anmeldung erfolgte

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newsletters keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers: Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletter durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website: Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4. Dauer der Speicherung

Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird permanent in der Empfängerliste gespeichert, so lange das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten (Logfiles) werden nach einer Frist von achtTagen automatisch gelöscht.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck befindet sich am Fuß jedes Newsletters ein entsprechender Link. Wird nach der Anmeldung der Link in der Bestätigungs-E-Mail nicht genutzt, erfolgt kein Eintrag in die Empfängerliste.

Zusätzlich ist durch eine E-Mail an info@ethianum-klinik-heidelberg.de jederzeit eine Möglichkeit gegeben, die Löschung zu beauftragen.

Suchanzeigen und Datenerhebung

IX. Google Ads und Google Conversion Tracking

1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Die ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co.KG nutzt den Dienst Google Ads, ein Angebot der Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States. Mit diesem Dienst werden Werbeanzeigen in der Google-Suchmaschine geschaltet, die Sie bei bestimmten Suchanfragen sehen können.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck von Google Ads ist die Bewerbung unserer Internetseiten durch Einblendung interessenrelevanter Werbung in den Suchergebnissen der Suchmaschine Google.

Im Rahmen von Google Ads nutzen wir das Conversion-Tracking. Klicken Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige, werden Cookies für das Conversion-Tracking gesetzt.

Wenn Sie nach dem Klick auf eine Anzeige auf unserer Website die angezeigte Rufnummer wählen, ist diese eine andere als unsere Standard-Rufnummer. Hierdurch erhalten wir zudem Informationen über die Wirksamkeit der Anzeige. Sie sprechen natürlich dennoch mit einer/einem unserer MitarbeiterInnen.

Die eingeholten Informationen durch das Setzen von Cookies dienen dazu, Statistiken über die Google Ads-Maßnahmen zu erhalten. Hierdurch ist nachvollziehbar, welche Handlungen Sie nach dem Klick auf eine Anzeige vollzogen haben, um mit uns in Kontakt zu treten.

Wir erfahren zudem die Gesamtanzahl der Nutzer, die auf unsere Anzeigen geklickt haben und zu einer mit einem Conversion-Tracking-Tag versehenen Seite weitergeleitet wurden.

Bei der Verwendung von Google-Ads werden keine unmittelbar personenbezogenen Daten gespeichert, sondern nur die Internetprotokoll-Adresse. Wir können Sie als Nutzer nicht direkt identifizieren. Diese Information dient dazu, User bei ihrem nächsten Besuch automatisch als wiederkehrende Nutzer erkennen und in der Statistik von erstmaligen Besuchern zu unterscheiden.
 
Durch das Conversion-Cookie werden bei jedem Besuch unserer Internetseiten personenbezogene Daten auch an Google übertragen. Sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten, wird Google diese Information auch an diese Dritten weitergeben. Diese Nutzung erfolgt i. d. R. anonymisiert oder pseudonymisiert. Weitere Informationen zu Google Ads und Google Conversion-Tracking finden Sie direkt bei Google unter der Datenschutzbestimmung von Google. Die ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co.KG hat selbst keinen direkten Einfluss auf die Verarbeitung der Daten durch Google oder die Übermittlung der Daten von Google an Dritte.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden grundsätzlich gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden. Nähere Informationen zum Zweck der einzelnen Cookies und deren Speicherdauer finden Sie unter Marketing-Cookies.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern, indem Sie das Cookie des Google Conversion-Trackings deaktivieren.

Sie können Ihren Browser auch so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein. Nähere Informationen hierzu entnehmen Sie bitte den Bedienungshinweisen Ihres Browsers.

Ferner besteht für die betroffene Person die Möglichkeit, einer interessenbezogenen Werbung durch Google zu widersprechen. Hierzu müssen Sie den Link zur Deaktivierung personenbezogener Werbung aufrufen und dort die gewünschten Einstellungen vornehmen.

Daten zur Analyse

X. Webanalyse durch Google Analytics

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co.KG nutzt den Webanalysedienst Google-Analytics. Dieser verwendet die oben beschriebenen Cookies, um z. B. Informationen zu Ihrem Betriebssystem, Ihrem Browser, Ihrer IP-Adresse, der zuvor aufgerufenen Webseite sowie dem Datum und der Uhrzeit Ihres Besuchs auf der Webseite der ETHIANUM Klinik zu erfassen.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSVGO.

3. Zweck der Datenverarbeitung

Wir haben viel Zeit und Liebe in unsere Website investiert. Nun möchten wir auch wissen, in welchen Bereichen wir in punkto Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Inhalten etwas noch besser machen können. Das und mehr zeigt uns Google Analytics. Sie selbst werden wir dabei nicht identifizieren.

Google wird die gesammelten Daten dazu verwenden, die Nutzung der Website auszuwerten, um Reportings über die Webseitenaktivität der ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG zusammenzustellen und um weitere mit der Webseitennutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.

Sofern dies gesetzlich vorgeschrieben ist oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten, wird Google diese Information auch an diese Dritten weitergeben. Diese Nutzung erfolgt anonymisiert oder pseudonymisiert. Da wir eine IP-Anonymisierung auf dieser Website aktiviert haben, wird Ihre IP-Adresse von Google innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Durch Einsatz dieses Codes "anonymizeIP" ermöglichen wir die anonymisierte Erfassung von IP-Adressen (sog. IP-Masking).

Nähere Informationen zum Umgang mit Ihren Daten finden Sie direkt in der Datenschutzerklärung von Google.

4. Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Sie können die Installation der Analyse-Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Browsers verhindern.

Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie auf folgenden Link klicken. Es wird ein Opt-out Cookie gesetzt, das die zukünftige Erfassung Ihrer Daten beim Besuch dieser Website verhindert:
Google Analytics deaktivieren

Nähere Informationen finden Sie unter Google-Nutzungsbedingungen und Google Datenschutz.


Soziale Netzwerke

XI. Soziale Netzwerke

Wir möchten unsere moderne Klinik, die vielfältigen Leistungen der Fachbereiche und unsere Ärzte möglichst vielen Menschen vorstellen. Deshalb nutzen wir die Möglichkeit, uns in den sozialen Netzwerken zu präsentieren und bieten unseren Nutzern an, ihrerseits auf die Inhalte unserer Website in den sozialen Netzwerken hinzuweisen.

1. Hinweis auf die datenschutzrechtlichen Risiken von Social Media-Diensten außereuropäischer Anbieter

Bei Socialmedia-Diensten handelt es sich vielfach um mehrstufige Anbieterverhältnisse, bei denen der jeweilige Informations-oder Kommunikationsdienst auf einer Plattform angeboten wird, die Dritte bereitstellen und bei denen Daten der Nutzerinnen und Nutzer im Rahmen eigener Geschäftszwecke der Plattformbetreiber verarbeitet werden. Dies macht Socialmedia-Dienste aus Nutzerperspektive schwer durchschaubar und aus rechtlicher Sicht häufig problematisch, gerade im Hinblick auf bestehende Verantwortlichkeiten.

Insbesondere im Fall außereuropäischer Plattformbetreiber/-anbieter entsprechen Socialmedia-Dienste aus datenschutzrechtlicher Sicht vielfach nicht deutschem Datenschutzrecht. Insbesondere wird oftmals den Anforderungen des Telemediengesetzes nicht entsprochen.

Dies sieht eine ausreichende Unterrichtung der Nutzerinnen und Nutzer vor der Verarbeitung personenbezogener Daten vor, Beschränkungen bei der Verarbeitung von Nutzungsdaten und der Bildung von Nutzungsprofilen sowie eine entsprechende Widerspruchsmöglichkeit.

In diesem Zusammenhang sind grundlegende Rechtsfragen jedoch nicht abschließend geklärt. Nähere Informationen hierzu finden Sie im 24. Tätigkeitsbericht des Landesbeauftragten für den Datenschutz, Kapitel III.7.4.4. Aus Sicht des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Rheinland-Pfalz besteht eine datenschutzrechtliche Mitverantwortung derer, die Socialmedia-Dienste im Rahmen ihrer Aufgabenerfüllung einsetzen, da erst durch deren Angebote auf Socialmedia-Plattformen entsprechende Nutzungsdaten entstehen. Wir haben daher bei der Gestaltung unseres Socialmedia-Angebots darauf geachtet, dass auch alternative Informations- und Kommunikationswege bestehen.

Die Nutzungsbedingungen der Socialmedia-Plattformen sowie Hinweise auf bestehende Möglichkeiten, eine Verarbeitung Ihrer Daten durch den jeweiligen Plattformbetreiber einzuschränken, finden Sie unter den nachstehenden Internet-Adressen.


2. Shariff-Buttons
Unsere Website nutzt die sogenannte Shariff-Lösung (ein c't Projekt) zur Einbindung der Socialmedia-Buttons von Facebook, Google plus und Twitter. Um zu erfahren, welche Vorteile diese Lösung Ihnen als Nutzer bietet, lesen Sie bitte hier Details zu Shariff nach.

Die Einbindung der früher üblichen Plug-ins ermöglichte es sozialen Netzwerken, schon ab dem Moment des rein informatorischen Aufrufs einer Webseite, auf der ein solches Plug-in eingebunden wurde, das Nutzerverhalten zu verfolgen. Waren Sie als User in einem der Netzwerke eingeloggt, konnte Ihr Nutzerverhalten also sofort Ihrer Person zugeordnet werden.

Die Shariff-Lösung unterbindet dieses sofortige Verfolgen Ihrer Aktivitäten. Erst wenn Sie auf einen der Buttons klicken, wird die Verfolgung (Tracking) aktiv. Loggen Sie sich vorher aus den Netzwerken aus, können Sie die meisten Inhalte unserer Unternehmensseiten in den sozialen Netzwerken sehen, ohne dass Daten zu Ihrem Nutzerverhalten von den sozialen Netzwerken gesammelt werden.


3. Datennutzung durch Google+
Mit einem Klick auf das Symbol g+ gelangen Sie zu unserem Google Plus Profil. Betreiber ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, USA. Besitzen Sie selbst ein Google Plus Profil und sind als Mitglied eingeloggt, werden Daten wie Ihre IP-Adresse abgerufen und von Google gespeichert.

Näheres dazu lesen Sie bitte direkt in der Datenschutzerklärung von Google nach. Die ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG selbst hat keinen Einfluss auf die Daten, die Google bei Ihrem Besuch erhebt.

Google zeichnet Ihre +1-Aktivitäten auf, um Ihnen für Sie relevante Informationen auszuspielen. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere Informationen zu Ihrer Person verfügen.

Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen nach den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht eventuell zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, z. B. Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

Bitte lesen Sie hier direkt bei Google mehr über die Datennutzung durch Google.

Wenn Sie vermeiden wollen, dass Google Ihre Mitgliedsdaten sammelt, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Google Plus Konto aus, bevor Sie unseren Google Plus Links folgen.


4. Datennutzung durch Facebook und Instagram
Unsere Website führt über die Shariff-Lösung auf das Profil der ETHIANUM Klinik Heidelberg bei dem sozialen Netzwerk facebook.com. Außerdem sind wir auf Instagram präsent. Beide Netzwerke werden von der Facebook Inc., 1 Hacker Way, Menlo Park, California 94025, USA betrieben. (‘Facebook’).

Wenn Sie auf die Facebook-Schaltfläche der Shariff Buttons klicken, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook Ihrem Facebook-Konto den Besuch zuordnen und erkennt, dass Ihre IP-Adresse diese Website besucht. Wenn Sie zum Beispiel den ‘Gefällt mir’ Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatsphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook. Wenn Sie nicht wollen, dass Facebook über unsere Website Daten zu Ihrer Person sammelt, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch des Internetauftritts bei Facebook ausloggen.


5. Datennutzung durch Twitter
Auf dieser Website ist auch der Nachrichtendienst Twitter eingebunden. Anbieter ist die Twitter Inc., 1355 Market Street, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Nutzen Sie die Schaltfläche und tweeten Sie eine unserer Seiten, wird diese Nachricht mit Ihrem Twitter-Profil verbunden und Ihre Follower können sie sehen. 

Gleichzeitig werden diese Daten an Twitter übertragen. Die ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG hat jedoch keinen Einfluss darauf, welche Inhalte das sind und wie Twitter damit umgeht. Lesen Sie deshalb dazu bitte die Datenschutzerklärung von Twitter. Sie können in den Datenschutzeinstellungen Ihres Twitter-Accounts persönliche Einstellungen anpassen.


6. Datennutzung durch YouTube
Unsere Website enthält an mehreren Stellen Videos, die wir mit Hilfe von YouTube, einem Google Dienst, bereitstellen. Betreiber des Portals ist die YouTube, LLC, 901 Cherry Ave., San Bruno, CA 94066, USA.

Diese Videos sind mit erweiterten Datenschutzeinstellungen von YouTube auf unseren Webseiten eingebunden und setzen daher keine Cookies. Außerdem haben wir eine zwei Click-Lösung installiert. Damit wollen wir Ihnen ermöglichen, bewusst zu entscheiden, ob Sie mit der Datenübertragung an YouTube bzw. Google einverstanden sind. Denn wenn Sie eine unserer mit einem YouTube-Video ausgestatteten Seiten besuchen, wird eine Verbindung zu den Servern von YouTube hergestellt. Dabei wird dem YouTube-Server mitgeteilt, welche unserer Seiten Sie besucht haben.

Wenn Sie in Ihrem YouTube- bzw. Account eingeloggt sind, ermöglichen Sie YouTube, Ihr Surfverhalten direkt Ihrem persönlichen Profil zuzuordnen. Dies können Sie verhindern, indem Sie sich aus Ihrem YouTube-Account ausloggen.

Die Nutzung von YouTube erfolgt im Interesse einer ansprechenden Darstellung unserer Online-Angebote. Dies stellt ein berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO dar.

Weitere Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung von YouTube.


XII. Jameda Siegel und Widget

Auf unserer Internetseite sind Siegel oder Widgets der jameda GmbH, St. Cajetan-Straße 41, 81669 München eingebunden. Ein Widget ist ein kleines Fenster, das veränderliche Informationen anzeigt. Auch unser Siegel funktioniert in ähnlicher Weise, d. h. es sieht nicht immer gleich aus, sondern die Anzeige ändert sich regelmäßig. Dabei wird der entsprechende Inhalt zwar auf unserer Internetseite dargestellt, er wird aber in diesem Moment von den jameda-Servern abgerufen. Nur so kann immer der aktuelle Inhalt gezeigt werden, vor allem die jeweils aktuelle Bewertung. Dafür muss eine Datenverbindung von dieser Internetseite zu jameda aufgebaut werden und jameda erhält gewisse technische Daten (Datum und Uhrzeit des Besuchs; die Seite, von der die Abfrage erfolgt; verwendete Internet Protokoll-Adresse (IP-Adresse), Browsertyp und -version, Gerätetyp, Betriebssystem und ähnliche technische Informationen), die nötig sind, damit der Inhalt ausgeliefert werden kann. Diese Daten werden aber nur für die Bereitstellung des Inhalts verwendet und nicht gespeichert oder anderweitig genutzt.

Wir verfolgen mit der Einbindung den Zweck und das berechtigte Interesse, aktuelle und korrekte Inhalte auf unserer Homepage darzustellen. Rechtsgrundlage ist Art 6 Abs. 1 f) DSGVO. Eine Speicherung der genannten Daten erfolgt durch uns aufgrund dieser Einbindung nicht. Weitere Informationen zur Datenverarbeitung durch jameda können Sie der Datenschutzerklärung der Seite https://www.jameda.de/jameda/datenschutz.php entnehmen.


XIII. Links zu Drittseiten

Wir glauben an die Idee des Web als gigantisches Netzwerk von hochwertigen Informationen. Deshalb werden unseren Nutzern beim Besuch unserer Website auch Inhalte angezeigt, die mit den Internetpräsenzen Dritter verlinkt sind. Wir tun dies, um Ihnen den Zugang zu tiefergehenden, ergänzenden Informationen zu bieten, z. B. über unsere Ärzte.

Die ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG hat jedoch weder Zugang zu den Cookies oder anderen Funktionen, die von Drittseiten eingesetzt werden, noch können wir diese kontrollieren. Solche Drittseiten unterliegen nicht den Datenschutzbestimmungen der ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG. Wenn Sie mehr über die Datenschutzpolitik dieser Informationsanbieter erfahren wollen, bitten wir Sie, direkt mit diesen Drittanbietern Kontakt aufzunehmen.


XIV. Rechte der betroffenen Person

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1. Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen Auskunft verlangen über

  1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
  2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, die verarbeitet werden;
  3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
  4. die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
  5. das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
  6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
  7. alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;
  8. das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person. Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Bei einer Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken, z. B. bei Studien:
Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

2. Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken: Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung von Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen,

  • wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
  • die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;
  • der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
  • wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen. Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken: Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

4. Recht auf Löschung

a) Löschungspflicht
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

  1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
  2. Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
  3. Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
  4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
  5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
  6. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

b) Information an Dritte
Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

c) Ausnahmen
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

  1. zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;
  2. zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;
  3. aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;
  4. für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder
  5. zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

  1. die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und
  2. die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt. In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7. Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet. Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

8. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9. Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

  1. für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,
  2. aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder
  3. mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.

 


Zusätzliche Informationen

Wenn Sie Fragen haben, die Ihnen diese Datenschutzerklärung nicht beantworten konnte oder wenn Sie zu einem Punkt vertiefende Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte jederzeit an uns: datenschutz@ethianum.de.

 

.
 
 

ETHIANUM Klinik Heidelberg | © ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten