https://ethianum-klinik-heidelberg.de/bodyjet-und-power-assisted-liposuktion.html
.

Neues Verfahren Zur Fettabsaugung: Bodyjet und Power-Assisted-Liposuktion

Wasserstrahlassistierte Fettabsaugung (WAL) und Power-Assisted-Liposuktion (PAL)schonen das Gewebe

Im RheinNeckar-Kreis bietet nur das ETHIANUM sowohl die Wasserstrahlassistierte (WAL)  als auch die Powerassistierte Fettabsaugung (PAL) an. 


Wasserstrahlassistierte Liposuktion

Gerät zur wasserstrahlassistierten Fettabsaugung (WAL) Im Gegensatz zum herkömmlichen Vorgehen kommt beim Bodyjet statt einer Kanüle zur Lösung der Fettzellen ein Gerät (siehe rechts) zum Einsatz, das mit höherem Druck und einem feinen Wasserstrahl arbeitet. Der größte Vorteil: Das Gewebe wird mit deutlich weniger Flüssigkeit infiltriert. »Wir sehen das Ergebnis der Liposuktion direkt während der Behandlung, es wird nicht wie bisher durch eine Aufschwemmung verfälscht. Damit verringert sich die Gefahr einer späteren Nachsaugung deutlich und das Verfahren ist auch für das Absaugen bei Lipödemen geeignet,« erläutert Prof. Dr. med. Matthias Reichenberger.


Powerassistierte Fettabsaugung (PAL)

Das Prinzip dieser Technik ist die sogenannte Viobrationsnkanüle. Diese wird durch einen kleinen Motor im Handgriff in leichte Schwingung gebracht und führt zusätzlich schnelle Vor- und Rückbewegungen durch. Diese Technik erlaubt eine extrem präzise Entfernung hartnäckiger Fettdepots und schont durch die minimalen Bewegungen auch das Gewebe. 


WAL und PAL bieten weitere Vorteile

Fetttransplantation besser mit der WAL-Methode Erfreulicher Nebeneffekt der beiden Techniken: die KlientInnen haben weniger Beschwerden und Schmerzen nach dem Eingriff. Besonders interessant ist auch die verbesserte Qualität des abgesaugten Fettgewebes: Es kann jetzt optimal zur Narbenkorrektur, zur Faltenbehandlung, Po-Vergrößerung  (Brasilian-Butt-Lift) oder auch zur Brustvergrößerung mit Eigenfett dienen.

Bei beiden Techniken wird die abgesaugte Mischung von Fettgewebe und Spülflüssigkeit in einem speziellen Behälter getrennt und muss muss es zur nicht mehr zentrifugiert werden. Damit erhöht sich die Überlebenschance der Fettzellen deutlich.

Das gewonnene Fettgewebe kann anschließend mit kleinen Spritzen transplantiert werden. Je nach Größe des zu behandelnden Areals und Schmerzempfinden des Patienten kann der Eingriff in örtlicher Betäubung oder Vollnarkose erfolgen.

Wenn Sie sich individuell über die Power-Assisted-Liposuktion oder das Bodyjet-Verfahren informieren wollen, kontaktieren Sie Prof. Dr. Reichenberger und vereinbaren Sie einen Termin im ETHIANUM.

Zum Kontaktformular

.
 
 

ETHIANUM Klinik Heidelberg | © ETHIANUM Betriebsgesellschaft mbH & Co. KG - Alle Rechte vorbehalten